Zum 5. Mal hatte der Förderverein Buchstützen e. V. zur Pättchen­wanderung eingeladen und der Andrang war – wie auch in den vergangenen Jahren – ungebrochen groß.

Das liegt natürlich auch daran, dass Frau Luise Wiechert die Gruppe von 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch Pättchen Beitr 1 kleindie verborgenen Pfade von Alfter – die „Pättchen“ – führte. Es gibt wohl niemanden, der der sich in der Alfterer Geschichte und im Ort so Pättchen Beitr 2 kleingut auskennt wie Frau Wiechert.

 

Deshalb erfuhren wir auch nicht nur viele interessante Anekdoten über die öffentlichen oder privaten Pättchen; auch über den Ort Alfter selber erzählte uns Frau Wiechert viele interessante Geschichten – da staunten selbst alteingesessene Alfterer.

Bei wunderschönem Spätsommerwetter startete die Tour an der Bücherei; weiter ging es über den Mühlenweiher zum Mühlenbungert und weiter Richtung Stühleshof. Pättchen Beitr 3 kleinDurch das Neubaugebiet „an der Bitze“ ging die Tour weiter, bis wir dann durch den Broich-Park, über den Görreshof und den Friedhof am Schloss ankamen.

Von dort hat man einen wunderbaren unverbauten Blick in unsere schöne Landschaft.Pättchen Beitr 4 klein

Nach fast zwei Stunden endete unsere Pättchen-Wanderung im Bistro „Möhren & Tulpen“ in der Knipsgasse, wo wir uns auf der Terrasse alle stärken konnten.

 

 

Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung – und es hatte allen sehr gut gefallen.

Der Förderverein freute sich dann auch über eine schöne Spendensumme im Schwein – dieses Geld kommt natürlich wieder unserer Öffentlichen Bücherei St. Matthäus zu Gute.

Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage der Pättchenwanderung geben – Frau Wiechert wird uns dann wieder durch die Pättchen von Alfter begleiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen